StR-D2: Gravensteiner (Apfel)

  • Gattung / Art / Sorte: Gravensteiner (Apfel)
  • Botanischer Name: Malus domestica ‚Gravensteiner‘
  • Standort: Obstterrassen St. Ruppertsberg
  • Baumnummer: StR-D2
  • Pflanzjahr: 2018
  • Patenschaft: Dein Name?

Der Gravensteiner ist mindestens seit 1669 in Dänemark und Norddeutschland bekannt. Einst weltweit verbreitet, mit Schwerpunkten in Europa von Südtirol bis Norwegen, in Kalifornien und im kanadischen Nova Scotia, hat seine kommerzielle Bedeutung in den letzten Jahrzehnten stark nachgelassen und er ist vor allem als Liebhabersorte verbreitet. Verdrängt durch neuere Sorten wurde Gravensteiner, da er nur schlecht lagerfähig, anspruchsvoll im Anbau und stoßempfindlich ist.

Der Gravensteiner ist ein universell eingesetzter Apfel, der sowohl als Tafelapfel als auch zum Backen, zur Herstellung von Apfelmus und zur Herstellung von Cidre und Apfelwein genutzt wird. Es gibt auch mehrere hochpreisige Obstbrände, die sortenrein aus Gravensteiner hergestellt und vermarktet werden.

Der Biografie von Steve Jobs zufolge kam dieser auf den „Apple“-Markennamen, nachdem er einige Wochen damit verbracht hatte, Gravensteiner-Bäume auf dem Bauernhof eines Freundes bei Portland, Oregon, zu beschneiden.

  • Blütezeit: Ende April bis Mitte Mai
  • Erntereife: Ende August bis Mitte September
  • Genussreife: August bis November

2018-11-03: Pflanzung in die Obstterrassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s