ImV-C1: Chilenische Araukarie


2021-04-05: Bereits vor fast einem Jahr vom Baumpaten ausgesucht, war heute der große Tag gekommen, an dem die Araukarie – als erste ihrer Art – von der Baumschule ins Gutenberger Arboretum umziehen durfte.

Trotz des relativ langen Zeitraums bis zum Wiedersehen mit dem Paten, ist die Kleine nur wenige Zentimeter gewachsen. So ist das halt: Wenn man 2.000 Jahre Zeit hat, kann man sich mit dem groß werden auch Zeit lassen. Selbst größere Araukarien, wachsen kaum mehr als 30 Zentimeter im Jahr.

Man darf gespannt sein, ob sich die Gewissenhaftigkeit bei der Pflanzung, an einem wirklich wunderschönen Eckchen des Arboretums Im Vogelgesang, zu einem Wachstumsschub führen wird. Damit sie sich in dieser Ecke nicht zu einsam fühlt, bekam sie gleich Gesellschaft von der Hemlocktanne des Bruders.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s